Umwelt und ökologische Situation auf Zakynthos

Die Strände auf Zakynthos beherbergen die wichtigsten Brutplätze der unechten Seeschildkröte "Caretta caretta" im gesamten Mittelmeerraum.

Caretta Caretta unechte Seeschildkröte

Jedes Jahr, ab anfang Juni, kommen die weiblichen Tiere an die südlichen Strände, um die Eier hier im Sand während der Nachtstunden zu vergraben. Nach ca. 55 Tagen schlüpfen die Jungen ebenfalls in der Nacht und machen sich auf den Weg zum Meer. Die Überlebensrate ist sehr gering ( aus ca. 1000 Eiern werden nur 1-2 erwachsene Schildkröten entstehen ). Deshalb ist es sehr wichtig, die Gelege zu schützen.
Die Organisation STPS - Seaturtle Protection Society of Greece - stellt im Sommer ehrenamtliches Personal, um die Gelege 24 Stunden am Tag zu überwachen. Wenn Sie mehr über die Seeschildkröten erfahren wollen, gehen Sie bitte zur STPS-Website. Außerdem ein Link zu einer Tracking-Seite, die die Bewegungen von Seeschildkröten in der Bucht von Laganas zeigt.

Seeschildkröte im offenen Meer in der nähe von Marthonissi Das Meer um die Insel ist sehr sauber,

aber nicht besonders fischreich. Wie fast überall im Mittelmeer, ist durch Überfischung der Bestand stark zurückgegangen. Wenn Sie wirklich frisch gefangenen Fisch essen wollen, kaufen Sie Ihn am Besten morgens in einem der vielen kleinen Häfen oder im Hafen der Stadt.

Zakynthos hat reichlich Trinkwasser,

weil es im Winter sehr viel regnet und die Wälder auch sehr viel davon als Grundwasser zurückhalten können.

Die Insel ist auch sehr fruchtbar,

neben den klassischen Produkten - Oliven und Wein - gibt es vom Getreide bis zu Südfrüchten fast alle Agrarerzeugnisse. Jedoch reicht deren Menge in den Sommermonaten nicht aus und es muß vom Festland importiert werden. In letzter Zeit beginnen einige Bauern mit der Umstellung auf ökologischen Landbau, vorzugsweise beim Olivenöl.

Abfälle und Abwässer sind überall auf der Welt ein großes Problem.

Zakynthos hat es im Rahmen der Möglichkeiten angepackt: Beginn des Ausbaus der Kanalisation mit Einleitung in die biologische Kläranlage der Komune.
Verschärfte Betriebsgenhmigungen für Hotels, die nur noch erteilt werden, wenn sie über eigene Kläranlagen verfügen. Fertigstellung einer modernen, bodenversiegelten Müllkippe mit Sickerwasseraufbereitung. Es gibt noch viel zu tun in diesen Bereichen, aber auf Zakynthos sind in den letzten Jahren einige Fortschritte gemacht worden.